REFLEXOLOGIE

die Erkenntnisse der Schulmedizin und der Naturheilkunde vorurteilsfrei nutzen.

- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.reflexologie.medizin-2000.de

Bildnachweis: Fotolia     Aktualisiert am: 24.11.17, Uhrzeit: 10.31


Aternativmedizin-Naturheilkunde

im Info-Netzwerk
Medizin 2000

Themen Websites  
im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

15.11.2017

[an error occurred while processing this directive]












Ein Videobeitrag (YouTube) in dem erklärt wird, was
Reflexzonen-Massage eigentlich ist







Aktuelle News und wissenschaftliche  
Informationen zum Themenkompex 
Reflexologie



Alternativmedizin Reflexzonenmassage: Die Reflexzonenmassage ist eine weltweit angewandte, und auch in Deutschland bei Patienten und naturheilkundlich interessierten Therapeutinnen und Therapeuten gleichermassen beliebte Therapie-Methode.

Viele Patienten berichten, dass ihnen diese von der Schulmedizin abgelehnte Behandlung sehr angenehm war und auch gut geholfen hat. Selbst skeptische Ärzte sind daher - wie bei anderen alternativen Therapiemethoden auch - der vernünftig erscheinenden Ansicht "Wer heilt hat Recht!". Trotz der weiten Verbreitung der Methode und der Durchführung zahlreicher Therapie-Studien ist die positive Wirkung der Reflexzonenmassage aus wissenschaftlicher Sicht nicht wirklich überzeugend belegt und wird daher von der Mehrzahl der Schulmediziner als unwirksam abgelehnt. Positive Patientenberichte werden oft als subjektiv und zufallsbedingt abgetan.

Die statistische Auswertung des bisher vorliegenden Datenmaterials zeigt in der Tat, dass etwa gleich viele Studien einen positiven Therapieeffekt belegen, während bei anderen Untersuchungen offenbar keinerlei Wirkung nachgewiesen werden konnte.

So zeigte beispielsweise eine kürzlich am Institut für alternative Medizin der Universität von Exeter und Plymouth, Großbritannien, unter Leitung des renommierten Alternativmediziners Professor Edzard Ernst durchgeführte Metaanalyse von insgesamt 23 wissenschaftlichen Studien, dass bei der Gruppe der qualitativ akzeptablen, zufallsgesteuerten Untersuchungen (sog. Doppelblind-Studien) neun keinen Therapieffekt nachweisen konnten. Dem gegenüber zeigten acht andere Untersuchungen einen positiven Behandlungserfolg. Unter anderem waren davon Patienten betroffen, die unter Diabetes, einem prämenstruellen Syndrom, Multipler Sklerose oder sogar einem bösartigen Tumor litten.

Die Alternativmediziner der Universität Exeter und Pymouth blieben aber skeptisch und wiesen im Zusammenhang mit der im Fachblatt "Maturitas" veröffentlichten Metaanalyse darauf hin, dass auch die beobachteten postiven Therapieffekte der Reflexzonenmassage in keiner der ausgewerteten Studie sehr überzeugend ausgefallen waren. Welche Konsequenzen sollte man daher aus diesen widersprüchlichen wissenschaftlichen Studien ziehen? Wir meinen, dass sich ein Behandlungsversuch insbesondere dann lohnt - und auch verantworten läßt - wenn bei einem chronischen Leiden mit den eingesetzten schulmedizinischen Methoden keine überzeugende Besserung erzielt werden konnte.

Für eine Behandlung mit der Reflexzonenmassage spricht ansonsten auch die Tatsache, dass die Anwendung von den meisten Patienten als sehr angenehm empfunden wird und darüber hinaus extrem nebenwirkungsarm ist. Fazit: Ein Behandlungsversuch mit der nebenwirkungsarmen Reflexzonenmassage macht bei vielen chronischen Leiden dann Sinn wenn die Schulmedizin nicht überzeugend helfen kann. Und natürlich spricht nichts gegen einen Therapieversuch bei den eher harmlosen sog. Befindlichkeitsstörungen. Man sollte sich bei der Bewertung alternativer Heilweisen ohnehin immer der Tatsache bewusst sein, dass auch viele weit verbreitete schulmedizinische Therapiemethoden eher auf Hoffnungen und Vorurteilen und nicht auf harten wissenschaftlichen Beweisen basieren und somit keine zuverlässig reproduzierbaren Heilerfolge vorweisen können. Und im Gegensatz zu letzteren sind die mit viel Skepsis betrachteten Methoden der Naturheilkunde/ Alternativmedizin im Regelfall mit ausgesprochen geringen Nebenwirkungen behaftet.

Quelle: Maturitas. 2010









Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000










 





 






 



 






















 



 






> zum Seitenanfang


Twitter auf Medizin 2000

Werbung
Mit der Maus können Sie den Bildwechselvorgang anhalten. Ein   Mausklick ruft dann die gewünschte Website auf.